Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

10.04.2018
Brandmeldealarm
Starke Rauchentwicklung durch angebrannte Speisen.
» mehr lesen
20.03.2018
Dachstuhlbrand
Scheune in Vollbrand in Bretten: Nächtlicher Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
14.03.2018
Brandmeldealarm
Angebrannte Speisen in der Gemeinschaftsunterkunft.
» mehr lesen
04.03.2018
Gebäudevollbrand
Brennender Holzlagerschuppen - Feuer droht auf Gebäude überzugreifen.
» mehr lesen
04.03.2018
Verkehrsunfall - Person eingeklemmt
Fahrzeug überschlägt sich nahe dem Ortseingang Bauerbach.
» mehr lesen
06.02.2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Freitag, 16.03.2018 um 19.30 Uhr in der Bürgerwaldhalle in Bretten-Büchig.
» mehr lesen
06.02.2018
Stellenausschreibung der Feuerwehr Bretten
Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) / Bundesfreiwilligendienst (BFD)
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Dachstuhlbrand

18:04:53 20.03.2018 von Steffen Kley

Scheune in Vollbrand in Bretten: Nächtlicher Feuerwehreinsatz

Bretten. Ein stundenlanger Feuerwehreinsatz und eine völlig ausgebrannte Scheune ist das Resultat eines nächtlichen Brandes in der Stadtmitte in Bretten.

Mit dem Einsatzstichwort „Dachstuhlbrand“ wurde die Freiwillige Feuerwehr Bretten und die Führungsgruppe in der Nacht auf Dienstag gegen 23:06 Uhr in die Friedrichstraße nach Bretten alarmiert.

In einem dortigen Anwesen, geriet eine größere Scheune im Hinterhof aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Die Scheune bestand aus einem Backstein-Grundriss, mit einem darauf aufgebauten hölzernen Spitzboden. Im Spitzboden waren zahlreiche Regale mit Baumaterialien und Brennholz gelagert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Spitzboden bereits in Vollbrand. Sofort wurde eine massive Brandbekämpfung über mehrere C-Rohre und mehrere Trupps unter Atemschutz eingeleitet. In der Anfangsphase konnte durch die Einsatzkräfte eine Gasflasche aus der Scheune geborgen und in Sicherheit gebracht werden.

Durch die massive Brandbekämpfung konnte ein rascher Löscherfolg verzeichnet werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch bis in die späten Nachtstunden hin. Um alle Glutnester ablöschen zu können, musste der Spitzboden teilweise ausgeräumt werden.

Durch die enorme Hitze sind die Rollläden am benachbarten Wohnhaus geschmolzen. Glücklicherweise konnte durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte jedoch ein Übergreifen der Flammen verhindert werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Bretten war mit 39 Einsatzkräften der Abteilung Bretten Stadt und der Führungsgruppe unter der Leitung von Karlheinz Leichle im Einsatz. Die Führungsgruppe der Feuerwehr Bretten setzt sich aus Komponenten der einzelnen Abteilungen und der Feuerwehr Gondelsheim zusammen. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen, einem Notarzt und der DRK-Bereitschaft Bretten mit insgesamt 12 Rettungskräften unter der Leitung des Kreisbereitschaftsleiters Jörg Klebsattel zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Ullrich Koukola machte sich vor Ort ein Bild der Einsatzlage.

Bericht: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe / Fabian Geier

   
Bilder: Freiwillige Feuerwehr Bretten





© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de