Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

10.04.2018
Brandmeldealarm
Starke Rauchentwicklung durch angebrannte Speisen.
» mehr lesen
20.03.2018
Dachstuhlbrand
Scheune in Vollbrand in Bretten: Nächtlicher Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
14.03.2018
Brandmeldealarm
Angebrannte Speisen in der Gemeinschaftsunterkunft.
» mehr lesen
04.03.2018
Gebäudevollbrand
Brennender Holzlagerschuppen - Feuer droht auf Gebäude überzugreifen.
» mehr lesen
04.03.2018
Verkehrsunfall - Person eingeklemmt
Fahrzeug überschlägt sich nahe dem Ortseingang Bauerbach.
» mehr lesen
06.02.2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Freitag, 16.03.2018 um 19.30 Uhr in der Bürgerwaldhalle in Bretten-Büchig.
» mehr lesen
06.02.2018
Stellenausschreibung der Feuerwehr Bretten
Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) / Bundesfreiwilligendienst (BFD)
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Notruf

Im Notfall wählen Sie: 112


Notruf 112 - Für Feuerwehr und Rettungsdienst

Über die einheitliche Notrufnummer 112 können Sie europaweit rund um die Uhr Hilfe durch Feuerwehr und Rettungsdienst anfordern, aus allen Telefonnetzen vorwahl- und gebührenfrei.

Im Notfall richtig verhalten: Die fünf "W"

Damit die Mitarbeiter der Leitstelle, die Ihren Notuf engegennehmen, schnell geeignete Einsatzkräfte alarmieren können, müssen Sie als Anrufer wichtige Informationen durchgeben. Dafür gibt es die fünf "W":

  • Wo ist das Ereignis?
    Geben Sie den Ort des Ereignisses so genau wie möglich an (zum Beispiel Gemeindename oder Stadtteil, Straßenname, Hausnummer, Stockwerk, Besonderheiten wie Hinterhöfe, Straßentyp, Fahrtrichtung, Kilometerangaben an Straßen, Bahnlinien oder Flüssen).
  • Wer ruft an?
    Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer für Rückfragen.
  • Was ist geschehen?
    Beschreiben Sie knapp das Ereignis und das, was Sie konkret sehen (was ist geschehen? was ist zu sehen?), beispielsweise Verkehrsunfall, Absturz, Brand, Explosion, Einsturz, eingeklemmte Person.
  • Wie viele Betroffene?
    Schätzen Sie die Zahl der betroffenen Personen, ihre Lage und die Verletzungen. Geben Sie bei Kindern auch das - gegebenenfalls geschätzte - Alter an.
  • Warten auf Rückfragen!
    Legen Sie nicht gleich auf, die Mitarbeiter der Leitstelle benötigen von Ihnen vielleicht noch weitere Informationen.

Wenn andere Personen Hilfe brauchen, leisten Sie Erste Hilfe, soweit Sie sich nicht selbst in Gefahr bringen! Helfen Sie den Einsatzkräften beim Auffinden des Ereignisortes! Beides kann Leben retten.


© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de