Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

06.02.2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Freitag, 16.03.2018 um 19.30 Uhr in der Bürgerwaldhalle in Bretten-Büchig.
» mehr lesen
06.02.2018
Stellenausschreibung der Feuerwehr Bretten
Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) / Bundesfreiwilligendienst (BFD)
» mehr lesen
05.01.2018
Technische Hilfe Schiene - Person eingeklemmt
Person zwischen Zug und Bahnsteig gestürzt.
» mehr lesen
04.01.2018
Sturmschäden
Kleinere Einsätze nach Sturmtief 'Burglind'.
» mehr lesen
01.01.2018
Super Bretten!
Ruhige Silvesternacht. Bürger und Gäste gehen verantwortungsvoll mit Feuerwerkskörpern um.
» mehr lesen
31.12.2017
Nachschau
Illegale Müllentsorgung verursacht Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
30.12.2017
Kaminbrand
Funkenregen aus Schornstein.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Rauchwarnmelder meldet Brandstiftung

17:35:04 25.12.2014 von Philip Pannier

Wann: Donnerstag, 25.12.14, 01:44 Uhr
Wo: Bretten - Reuchlinstraße
Einsatzart: Kleinbrand / Rauchwarnmelder
Bericht: In den frühen Stunden des 1. Weihnachtsfeiertages war die besinnliche Zeit für die Kräfte der Abteilung Bretten bereits vorbei. Ein Angehöriger der Feuerwehrabteilung Bretten meldete bei der Feuerwehrleitstelle in Karlsruhe, dass aus der Nachbarwohnung Signale von Rauchwarnmeldern und leichter Rauch aus dem Dachfenster wahrzunehmen sind. Die alarmierte Abteilung Bretten die mit 25 Einsatzkräften unter der Leitung von Kommandant Philip Pannier zum Einsatzort eilte konnte bei der parallelen Erkundung über Treppenhaus und Drehleiter feststellen, dass der Wohnungseigentümer sich in der -auf der Straßenseite rauchfreien- Wohnung aufhielt, auf die polizeiliche Aufforderung die Tür zu öffnen jedoch bewusst nicht reagierte. In der Folge wurde der Bewohner weiter über die Drehleiter beobachtet, während der Schließzylinder der Wohnungstür entfernt und die Tür aufgeschlossen wurde, um Zugang für die Polizei zu schaffen. Da der Wohnungseigentümer offenbar verwirrt war und mit einem Messer der Polizei gegenüber trat, musste dieser zunächst von vier Polizeibeamten gewaltsam festgenommen werden bevor die weitere Erkundung durch die Feuerwehr vorgenommen werden konnte. Dabei zeigte sich, dass im Schlafzimmer ein Brand gelegt worden war, welcher jedoch nach Auslösen der Rauchwarnmelder und Bersten der Fensterscheiben vom Bewohner mit zwei Wassereimern gelöscht worden war. Den Kräften der Abteilung Bretten blieb eine Nachschau mittels Wärmebildkamera sowie die Durchführung von Belüftungs- und Nachlöscharbeiten. Anschließend wurde die Wohnungstür mit einem neuen Schließzylinder wieder gangbar gemacht und die Einsatzstelle für weitere Ermittlungen an die Polizei übergeben. Der Wohnungseigentümer wurde nach seiner Festnahme durch das 4-köpfige Team des DRK samt Notarzt betreut und anschließend in Obhut genommen.
Fahrzeuge: KdoW 10, DLK 1/33, LF 1/44-1, LF 1/44-2; RW 1/52, Polizei: 2 Streifenwagen, KDD; DRK: RTW, NEF





© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de