Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

06.02.2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Freitag, 16.03.2018 um 19.30 Uhr in der Bürgerwaldhalle in Bretten-Büchig.
» mehr lesen
06.02.2018
Stellenausschreibung der Feuerwehr Bretten
Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) / Bundesfreiwilligendienst (BFD)
» mehr lesen
05.01.2018
Technische Hilfe Schiene - Person eingeklemmt
Person zwischen Zug und Bahnsteig gestürzt.
» mehr lesen
04.01.2018
Sturmschäden
Kleinere Einsätze nach Sturmtief 'Burglind'.
» mehr lesen
01.01.2018
Super Bretten!
Ruhige Silvesternacht. Bürger und Gäste gehen verantwortungsvoll mit Feuerwerkskörpern um.
» mehr lesen
31.12.2017
Nachschau
Illegale Müllentsorgung verursacht Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
30.12.2017
Kaminbrand
Funkenregen aus Schornstein.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Flächenbrand am Lugenberg

16:42:29 19.10.2014 von Achim Pleyer

Dürrenbüchig ist als einer der kleinsten gleichzeitig einer der beschaulichsten Brettener Stadtteile. Etwas Unruhe in die Idylle brachte am Samstag, 11.10. die Jahresübung der Jugendfeuerwehr Bretten. Insgesamt zehn Jugendabteilungen rückten mit vierzehn Feuerwehrautos mit großem Tatütata an, um die diversesten Aufgaben zu bewältigen, die Stadtjugendfeuerwehrwart Benjamin Leicht zusammengestellt hatte.

Die Jungs und Mädels aus Diedelsheim, Ruit und Dürrenbüchig machten sich zunächst über den angenommenen Flächenbrand auf einer Wiese auf dem „Lugenberg“ her. Bei den in Brand gesetzten Strohballen konnte schnell „Feuer schwarz“ gemeldet werden.
Einige Meter entfernt galt es für die etwas später eintreffenden Jugendfeuerwehren aus Neibsheim und Rinklingen ein Unfallopfer zu bergen. Bretten und Sprantal schließlich kümmerten sich bei einem landwirtschaftlichen Unfall zunächst darum, das auslaufende Spritzmittel einzudämmen und dann die Kontamination mit Giftstoffen zu minimieren. Die übrigen Abteilungen waren bei der logistischen Hintergrundarbeit beteiligt.

Die Übung hatte aber auch noch ein „Nachspiel“. Ziel der Jahresübung sei es nämlich auch, sich gegenseitig besser kennenzulernen, betonte Benjamin Leicht. Deshalb trafen sich die 66 teilnehmenden Jugendlichen im Anschluss an die Übung im Dürrenbüchiger Feuerwehrgerätehaus zur Abschlussbesprechung und saßen bei Wurst und Kaltgetränken beisammen.

Bericht: Arnd Waidelich, Neues aus der Region, www.nadr.de

Original Bericht und Bilder:
http://www.nadr.de/2014/10/15/flaechenbrand-am-lugenberg/






© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de