Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

19.05.2018
Verkehrsunfall
PKW stürzt auf Gleise.
» mehr lesen
10.04.2018
Brandmeldealarm
Starke Rauchentwicklung durch angebrannte Speisen.
» mehr lesen
20.03.2018
Dachstuhlbrand
Scheune in Vollbrand in Bretten: Nächtlicher Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
14.03.2018
Brandmeldealarm
Angebrannte Speisen in der Gemeinschaftsunterkunft.
» mehr lesen
04.03.2018
Gebäudevollbrand
Brennender Holzlagerschuppen - Feuer droht auf Gebäude überzugreifen.
» mehr lesen
04.03.2018
Verkehrsunfall - Person eingeklemmt
Fahrzeug überschlägt sich nahe dem Ortseingang Bauerbach.
» mehr lesen
06.02.2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Freitag, 16.03.2018 um 19.30 Uhr in der Bürgerwaldhalle in Bretten-Büchig.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Keine Gefahr für Mensch und Tier nach Säureunfall in Gölshausen

17:21:07 09.05.2012 von Achim Pleyer

Meldung der Ortspolizeibehörde/Ordnungsamt der Stadt Btetten:

Wie bereits berichtet, kam es am Dienstag Abend im Industriegebiet in Gölshausen bei der Fa. API-Schmidt zu einem Säureunfall, bei der beim Ansetzen eines Chemikalienbades Schwefelsäure und Salzsäure miteinander reagiert haben.

Dank des schnellen und erfolgreichen Einsatzes der Feuerwehr gelang es sehr schnell die austretenden Gase zu binden. Gegen 20.15 Uhr kam es dabei unmittelbar auf dem Betriebsgelände sowie im unmittelbaren Nahbereich (ca. 100 – 150 m) in Richtung Rüdtwald zu einer Gefahr durch die austretenden nitrose Gase.

Durch den Wind und dem gleichzeitig einsetzenden Regen wurde die Wolke jedoch rasch ausgewaschen und verdünnt, so dass bereit gegen ca. 23.00 Uhr keine unmittelbare Gefahr mehr bestand.

Bei einer Überprüfung des Werksgeländes bzw. des Nahbereichs rund um die Fa. API-Schmidt am Mittwoch Morgen wurde daher durch den Fachberater Chemie der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, Herrn Dr. Roland Goertz Entwarnung gegeben.

Die austretenden Stoffe waren alle vollständig wasserlöslich und haben sich durch den Regen zudem verdünnt bzw. wurden zwischenzeitlich in Bodennähe abgespült.

Nach Auskunft von Herrn Edgar Münch vom Umweltamt im LRA Karlsruhe sind daher außerhalb des Betriebsgeländes keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

Eine Gefahr für Mensch und Tier besteht somit nicht mehr.

 






© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de