Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

01.07.2018
Brandmeldealarm / Privater Rauchmelder
Rauchmelder alarmiert ohne erkennbare Ursache.
» mehr lesen
12.06.2018
4. Klasse zu Besuch bei der Feuerwehr
Pfarrer Wolfram-Hartmann-Schule besucht die Feuerwehr
» mehr lesen
19.05.2018
Verkehrsunfall
PKW stürzt auf Gleise.
» mehr lesen
10.04.2018
Brandmeldealarm
Starke Rauchentwicklung durch angebrannte Speisen.
» mehr lesen
20.03.2018
Dachstuhlbrand
Scheune in Vollbrand in Bretten: Nächtlicher Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
14.03.2018
Brandmeldealarm
Angebrannte Speisen in der Gemeinschaftsunterkunft.
» mehr lesen
04.03.2018
Gebäudevollbrand
Brennender Holzlagerschuppen - Feuer droht auf Gebäude überzugreifen.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Jahreshauptversammlung der Abt. Bretten

21:56:03 19.02.2012 von Achim Pleyer

Am vergangenen Freitagabend fand im Feuerwehrhaus Bretten die ordentliche Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bretten Abteilung Bretten statt. Nach einem musikalischem Auftakt durch eine Abordnung der Brettener Stadtkapelle freute sich Abteilungskommandant Rainer Lang, neben den zahlreichen aktiven Kameraden und einigen Vertretern der Jugendfeuerwehr und Altersmannschaft auch Bürgermeister Willi  Leonhard, die Leiterin des Ordnungsamtes Frau Karin Franz und einige Gemeinderäte begrüßen zu dürfen. Als weitere Ehrengäste wohnten der stellvertretenden Leiters des Brettener  Polizeireviers Polizeihauptkommissar Günther Kolb, Kreisbrandmeister Thomas Hauck und der Kommandant der Feuerwehr Bretten Philip Pannier mit seinem Stellvertreter Karlheinz Leichle der Versammlung bei.

Nach einer Gedenkminute an den im Jahr 2011 plötzlich und unerwartet verstorbenen aktiven Kamerad Theo Bachert berichtete Abteilungskommandant Lang über dien Stand und die Entwicklung der Brettener Feuerwehr, die derzeit 98 Feuerwehrangehörige, 66 davon in der aktiven Einsatzabteilung zählt. Anhand einiger Bilder und Diagrammen stellt er die von Kamerad Björn Pleyer geführte Einsatzstatistik der Abteilung Bretten vor und lobte die hohe Motivation der  Einsatzabteilung, die im Jahr 2011 zu 157 Einsätzen ausrücken musste. Sieben der Einsätze waren Großbrände, 41-mal musste zu technischen Hilfeleistungen ausgerückt werden und über 50-mal riefen automatische Brandmeldeanlagen die Feuerwehr auf den Plan. Besonders die letzte Zahl der Täuschungs- und Fehlalarmierungen durch die automatischen Brandmeldeanlagen, welche von Jahr zu Jahr steigt, bezeichnete Rainer Lang als Problematisch. Da gerade diese Einsatzart überwiegend werktags, während der Arbeitszeit auftritt, sind besonders die Arbeitgeber der Einsatzkräfte verstärkt vom Ausfall ihrer Mitarbeiter betroffen. Um die Bereitschaft der Arbeitgeber zu Freistellungen während der Arbeitszeit weiterhin auf einem hohen Niveau zu halten rief Abteilungskommandant Lang  alle Beteiligten, besonders aber die Betreiber der automatischen Brandmeldeanlagen auf, an einer Reduzierung dieser Einsätze arbeiten.
Als herausragendes und für viele wohl auch einmaliges Ereignis im Jahr 2011 bezeichnete Lang das Jubiläum zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr Bretten, welches im Juni 2011 umfangreich gefeiert wurde. Zu den Feierlichkeiten konnten viele Freunde und Gäste aus nah und fern begrüßt werden, darunter auch Abordnungen, der drei Partnerwehren aus Hemer, Apollensdorf und Condeixa. Die Vorbereitung, die sich über gut 2 Jahre hinzogen und die Durchführung der Nacharbeiten stellten einen enormen Kraftakt für alle Beteiligten dar. Die Feuerwehr Bretten hat sich und auch die Stadt Bretten mit einem anspruchsvollen und umfangreichen Festprogramm hervorragend vertreten und präsentiert.

Bevor Rainer Lang das Wort an den Kassenwart Frank Scholz und den Kassenprüfern für deren Kassenbericht übergab, bedanke er sich im Namen aller für die langen Jahre in denen Frank Scholz die Kasse bereits gewissenhaft hütet und bewacht mit einem Präsent.

Der Jugendleiter Michael Bender berichtete in seinem Jahresbericht stolz von der Übernahme von vier Kameraden aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Er berichtete weiter über einige Aktionen der Jugendfeuerwehr wie dem traditionellen 1. Mai fest, dem Jubiläum und dem Kinderferienprogramm. Besonders Highlight für die Jugendlichen waren im vergangen Jahr das Kreiszeltlager in Östringen und der 24 Stunden Dienst „Berufsfeuerwehrtag“.

ABC Zugführer Thomas Abele berichtete über die aktuelle Situation und den Umbruch im ABC Zug Bretten. Durch den Wegfall der Wehrpflicht und den damit verbunden Ersatzdienst im ABC Zug herrscht zurzeit vor ein personeller Engpass im ABC Zug. Neue Konzepte und Wege werden derzeit gefunden und umgesetzt. Dennoch war der ABC Zug jederzeit Einsatzbereit und wurde erfolgreich bei drei Einsätzen im Rahmen des Gefahrgutzuges Nord des Landkreis Karlsruhe tätig. Abele bedankte sich bei all seinen Mitstreitern, besonders bei den beiden Hauptamtlichen Gerätewarten Paul Gissinger und Tobias Schabinger sowie der Feuerwehrsachbearbeiterin Agathe Meinzer, welche immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Auch der Leiter der Altersmannschaft Hubert Betsche berichtete über ein Aktionsreiches Jahr seiner Truppe und die Veranstaltungen welche die Altersmannschaft mit der Oldtimergruppe des Feuerwehrfördervereins Bretten mit den Feuerwehroldtimern besuchte.

Auf die Berichten folge der Tagesordnungspunkt „Beförderungen und Ehrungen“. Abteilungskommandant Rainer Lang beförderte die Kameraden Tobias Holz, Sven Dujmic,  Philipp Bender, Lukas Moritz, Robin Altenbrand und Julius Bischoff nach Erbringung der notwendigen Ausbildungsstunden und Lehrgänge zum Feuerwehrmann und die Kameraden Ioanis Papadopolus und Sören Rexroth zum Oberfeuerwehrmann. Kamerad Holger Dittes wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Weiter wurde die Kameraden Steffen Kley, Florian Nieblich und Daniel Cantatori für vorbildlichen Einsatz, pflichtbewussten Dienst und regelmäßige Übungsteilnahme mit einem Präsent geehrt.

In Ihren Grußworten dankten Bürgermeister Leonhard, Kreisbrandmeister Thomas Hauck und Kommandant Philip Pannier den Feuerwehrfrauen und -männern für Ihren selbstlosen und unermüdlichen Einsatz. „Es zeigt sich, dass die Abteilung Bretten gut  gerüstet ist und wir können uns auf unsere Feuerwehr jederzeit verlassen“ so Bürgermeister Willi Leonhart. Polizeihauptkommissar Günther Kolb und Sören Rexroth  vom Feuerwehrförderverein Bretten e.V. bedankten sich in Ihren Grußworten bei der Führung und allen Kameraden der Abteilung Bretten für die gute Zusammenarbeit und wünschten für die Zukunft allzeit gutes Gelingen.

Mit einer Filmvorführung über das 150-jährige Jubiläum schloss Rainer Lang die Jahreshauptversammlung und lud die Anwesenden zum gemütlichen Beisammensein ein. 


Die geehrten und beförderten.






© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de