Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

01.07.2018
Brandmeldealarm / Privater Rauchmelder
Rauchmelder alarmiert ohne erkennbare Ursache.
» mehr lesen
12.06.2018
4. Klasse zu Besuch bei der Feuerwehr
Pfarrer Wolfram-Hartmann-Schule besucht die Feuerwehr
» mehr lesen
19.05.2018
Verkehrsunfall
PKW stürzt auf Gleise.
» mehr lesen
10.04.2018
Brandmeldealarm
Starke Rauchentwicklung durch angebrannte Speisen.
» mehr lesen
20.03.2018
Dachstuhlbrand
Scheune in Vollbrand in Bretten: Nächtlicher Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
14.03.2018
Brandmeldealarm
Angebrannte Speisen in der Gemeinschaftsunterkunft.
» mehr lesen
04.03.2018
Gebäudevollbrand
Brennender Holzlagerschuppen - Feuer droht auf Gebäude überzugreifen.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Großbrand

12:24:54 27.12.2011 von Philip Pannier

Wann: Dienstag, 27.12.11, 00:14 Uhr
Wo: Diedelsheim - Danziger Straße
Einsatzart: Großbrand
Bericht: Vermutlich aufgrund Brandstiftung begann ein unmittelbar an ein Wohnhaus angebauter Carport, in welchem neben einem Autoanhänger und einem Motorrad auch diverse Gegenstände lagerten, zu brennen. Das im Wohnhaus im EG schlafende Ehepaar wurde durch den bellenden Hund und einen Knall alarmiert und konnte sich selbst in Sicherheit bringen, die Mieter der Dachgeschoßwohnung waren im Urlaub. Der Brand fand an den Gütern, der Carportkonstruktion und der Fassade rasch reichlich Nahrung und griff noch vor den EIntreffen der Feuerwehr auf die Loggia und den Dachstuhl über, in der weiteren Folge brannte durch das Bersten der Scheiben das Wohnzimmer aus, die weiteren Räume im DG erlitten Schäden durch heiße Rauchgase. Im Zuge der Löscharbeiten konnten die Flammen rasch erstickt werden. Wasser aus der durch Hitze undicht gewordenen Heizungsanlage sowie Löschwasser drangen dennoch in das EG ein, wo es von der Feuerwehr mit Wassersaugern wieder aufgenommen wurde. Im Zuge des Einsatzes wurde die Feuerwehr Bretten, die mit den Abteilungen Diedelsheim, Dürrenbüchig, Rinklingen und Bretten im EInsatz war, vom der DRK medizinisch abgesichert und mit Getränken versorgt. Die Polizei war mit mehreren Streifen, dem Revierleiter Rolf Hilpp und dem Kriminaldauerdienst vor Ort. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Ullrich Koukola unterstützte die Einsatzleitung um Kommandant Philip Pannier. Oberbürgermeister Martin Wolff machte sich persönlich ein Bild von der Einsatzstelle. Gegen 3:30 konnte der EInsatz beendet werden. Das Gebäude ist vorübergehend nicht bewohnbar, der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 150.000 EUR.
Fahrzeuge: ELW 1/11, DLK 1/33, LF 1/44-1, LF 1/44-2, LKW 1/74, MTW 4/19, LF 4/44, LF 4/45, TSF 5/47, TSF 8/47





© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de