Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

06.02.2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Freitag, 16.03.2018 um 19.30 Uhr in der Bürgerwaldhalle in Bretten-Büchig.
» mehr lesen
06.02.2018
Stellenausschreibung der Feuerwehr Bretten
Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) / Bundesfreiwilligendienst (BFD)
» mehr lesen
05.01.2018
Technische Hilfe Schiene - Person eingeklemmt
Person zwischen Zug und Bahnsteig gestürzt.
» mehr lesen
04.01.2018
Sturmschäden
Kleinere Einsätze nach Sturmtief 'Burglind'.
» mehr lesen
01.01.2018
Super Bretten!
Ruhige Silvesternacht. Bürger und Gäste gehen verantwortungsvoll mit Feuerwerkskörpern um.
» mehr lesen
31.12.2017
Nachschau
Illegale Müllentsorgung verursacht Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
30.12.2017
Kaminbrand
Funkenregen aus Schornstein.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

70 Paletten Holz- und Kohlebriketts wurden Raub der Flammen

01:30:00 19.10.2011 von Steffen Kley

70 Paletten Holz- und Kohlebriketts wurden Raub der Flammen
400 Paletten gelagerte Brennstoffe auf dem Gelände des Toom Baumarkts in Gefahr
 
Bretten, 19.10.2011. Kurz nach 1 Uhr bemerkte eine vorbeifahrende Polizeistreife im Bereich des Brettener Gewerbegebietes Diedelsheimer Höhe Rauchschwaden und Brandgeruch und verständigte die Feuerwehr. Daraufhin wurde von der Feuerwehrleitstelle die Feuerwehr Bretten mit den Abteilungen Diedelsheim, Rinkingen, Dürrenbüchig und Bretten mit 56 Mann und neun Fahrzeugen alarmiert.
 
Beim Eintreffen der Feuerwehr standen auf dem Gelände des Toom Baumarktes ca. 70 gelagerte Paletten mit Holz- und Kohlebriketts in Flammen, das Feuer hatte sich bereits in das innere des Palettenstapels gefressen. Sofort wurden umfassende Löschmaßnahmen eingeleitet um den Schaden und die Brandausbreitung der ca. 400 gelagerten Paletten mit Holz- und Kohlebriketts so gering wie möglich zu halten. Dazu wurden von der Feuerwehr unter Atemschutz mit einem Gabelstapler und mehreren Hubwägen noch intakte Paletten aus dem Gefahrenbereich gebracht und zusätzlich mit viel Löschwasser aus mehreren Rohren gegen eine weitere Ausbreitung des Feuers gekämpft. Vom Baubetriebshof der Stadt Bretten wurde zudem ein Radlader angefordert um die glühenden und brennenden Briketts auseinander zu ziehen und diese dann portionsweise ablöschen zu können. Aufgrund der hohen Energiedichte der Holz- und Kohle Briketts zogen sich die Löschmaßnahmen bis in die Morgenstunden hin. Erst gegen 6 Uhr morgens konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Die DRK Bereitschaft Bretten war mit mehren Fahrzeugen vor Ort und versorgte die Einsatzkräfte mit kalten und warmen Getränken. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen noch in der Nacht aufgenommen.

Bericht / Bilder: A. Pleyer

      





© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de