Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

06.02.2018
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Freitag, 16.03.2018 um 19.30 Uhr in der Bürgerwaldhalle in Bretten-Büchig.
» mehr lesen
06.02.2018
Stellenausschreibung der Feuerwehr Bretten
Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) / Bundesfreiwilligendienst (BFD)
» mehr lesen
05.01.2018
Technische Hilfe Schiene - Person eingeklemmt
Person zwischen Zug und Bahnsteig gestürzt.
» mehr lesen
04.01.2018
Sturmschäden
Kleinere Einsätze nach Sturmtief 'Burglind'.
» mehr lesen
01.01.2018
Super Bretten!
Ruhige Silvesternacht. Bürger und Gäste gehen verantwortungsvoll mit Feuerwerkskörpern um.
» mehr lesen
31.12.2017
Nachschau
Illegale Müllentsorgung verursacht Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen
30.12.2017
Kaminbrand
Funkenregen aus Schornstein.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Dachstuhlbrand

14:03:00 16.01.2011 von Steffen Kley

Wann: Sonntag, 16.01.11,14:03 Uhr
Wo: Bretten, Pforzheimer Straße
Einsatzart: Dachstuhlbrand
Bericht: Zu einem Dachstuhlbrand wurde am Sonntagnachmittag die Abteilung Bretten in die Pforzheimer Straße alarmiert. Nach erster Erkundung wurde der Brandherd in der Speicherdecke lokalosiert, von wo aus er bereits auf den Dachstuhl übergegriffen hatte. Aufgrund der zunächst unklaren Lage und der Altstadtbebauung wurden neben der Führungsgruppe der Feuerwehr Bretten mit den Abteilungen Gölshausen, Ruit und Sprantal der restliche Ausrückebereich Mitte nachalarmiert, um einen Brandübergriff auf die enge Umgebungsbebauung zu verhindern und auch um Reserven an Atemschutzgeräteträgern zu bilden. 72 Mann waren mit 13 Fahrzeugen unter der Leitung von Kommandant Philip Pannier im Einsatz. Zur Absicherung der Einsatzkräfte waren der DRK Rettungsdienst und die DRK-Bereitschaft alarmiert, welche auch die Einsatzverpflegung übernahm. Durch die Polizei erfolgte die Absperrung der Einsatzstelle gegenüber dem Verkehr und den zahlreichen Schaulustigen. Nach der Öffnung der brandbeaufschlagten Bauteile konnte das Feuer vollständig gelöscht werden. Abschließend machte sich ein hinzugezogener Kaminfegermeister ein Bild von der Brandstelle und unterstützte bei der noch laufenden Brandursachenermittlung der Polizei. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Jürgen Bordt war der EInsatzleitung zur Unterstützung hinzugeeilt, musste jedoch nicht weiter tätig werden. Oberbürgermeister Wolff machte sich vor Ort ein Bild von der Lage und sprach den Einsatzkräften seinen Dank aus.

Glücklicherweise konnte der Brand aufgrund der Tageszeit schnell entdeckt und gemeldet werden, was wesentlich zur Minimierung des Schadens beitrug. Bei Nacht wären möglicherweise Menschenleben in Gefahr gewesen, das Haus verfügt bislang über keinerlei Rauchmelder.

Bericht: Phillip Pannier
Bilder: Feuerwehr Bretten und Kreisfeuerwehrverband / E. Geißler
Fahrzeuge: ELW 1/11, MTW 1/19-1, TLF 1/23, DLK 1/33, LF 1/44-1, LF 1/44-2, RW 1/52, GW-A 1/56, GW-T 1/74, TSF-W 6/48, MTW 6/19, TSF-W 9/48, TSF-W 10/48, 2 x Polizei, NEF, RTW, 2x DRK Bereitschaft

        

         





© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de