Freiwillige Feuerwehr Bretten
 
Choose language: DE | EN

 BRANDAKTUELL...

04.10.2018
Kinderfeuerwehr in Bretten gegründet
Kennenlerntag am Samstag, 13. Oktober
» mehr lesen
27.09.2018
Präsentation der Feuerwehr am 3.10. auf dem Marktplatz
Die Freiwillige Feuerwehr Bretten und der Feuerwehrförderverein Bretten e.V. stellen sich vor.
» mehr lesen
01.07.2018
Brandmeldealarm / Privater Rauchmelder
Rauchmelder alarmiert ohne erkennbare Ursache.
» mehr lesen
12.06.2018
4. Klasse zu Besuch bei der Feuerwehr
Pfarrer Wolfram-Hartmann-Schule besucht die Feuerwehr
» mehr lesen
19.05.2018
Verkehrsunfall
PKW stürzt auf Gleise.
» mehr lesen
10.04.2018
Brandmeldealarm
Starke Rauchentwicklung durch angebrannte Speisen.
» mehr lesen
20.03.2018
Dachstuhlbrand
Scheune in Vollbrand in Bretten: Nächtlicher Feuerwehreinsatz.
» mehr lesen

Feuer und Flamme - Freiwillige Feuerwehr Bretten online

Überlandhilfe - Großbrand

08:45:00 20.04.2010 von Achim Pleyer

Wann: Montag, 19.04.10, 8:00 Uhr
Wo: Bruchsal
Einsatzart: Überlandhilfe - Großbrand
Bericht: Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr Bretten wurden am Montagmorgen gegen 8 Uhr zur Überlandhilfe nach Bruchsal alarmiert. Dort war es in einer Müllverwertungsanlage zu einer Explosion und in der Folge zu einem Großbrand gekommen. Von der Abt. Bretten kamen die Drehleiter 1/33, ein Tanklöschfahrzeug 1/23 sowie der Gerätewagen Atemschutz 1/56 zum Einsatz.
Seit Montagabend wird der Einsatz im Schichtdienst gefahren, ein Ende ist vor dem Dienstagmorgen nicht zu erwarten. Der GW-Atmeschutz war bis ca. 17:00 Uhr an der Einsatzstelle bis alle 16 Geräte und alle Flaschen aufgebraucht waren. Der GW-A war an der Einsatzstelle für die Ausgabe der Atemschutzgeräte, Flaschen, Masken und Filter zuständig. Er wurde durch die Feuerwehr Stutensee abgelöst. Am Montagnachmittag konnten schließlich bis auf die Drehleiter die Brettener Fahrzeuge wieder zurückgezogen werden. Der weitere Einsatzverlauf hängt von der Entfernung eines einsturzgefährdeten Dachträgers ab, welche in der Nacht erfolgen sollte.
Die Nacht verlief den Umständen entsprechend ruhig, der einsturzgefährdete Dachträger konnte mit meheren Autokränen, unter anderem von der BF Pforzheim, von der seiner gefährlichen Position entfernt werden. Die Drehleiter der Abt. Bretten wurde in der Nacht an verschiedenen Positionen mit einem Wenderohr zur Brandbekämpfung und zum Ablöschen von Glutnestern eingesetzt. Gegen 8 Uhr konnte die Feuerwehr Bretten die Einsatzstelle verlassen, dennoch war der Einsatz für die Feuerwehr Bruchsal noch lange nicht beendet. Der Einsatz zog sich für die Feuerwehr Bruchsal bis zum späten Dienstagabend hin.

Siehe auch
www.feuerwehr-bruchsal.de





© Freiwillige Feuerwehr Bretten | Breitenbachweg 7 | 75015 Bretten | Mail: feuerwehr@bretten.de